Anfragen

Thema Fahrrad

Frau Zscheischler – Bürgerforum/Grüne/SPD: Sie hat 3 Fragen zum Thema Fahrrad:
1. Im HH sind jährlich 250 T€ für die Umsetzung des Fahrradkonzeptes. Wie ist das in diesem Jahr verwendet worden und ist es schon ausgegeben?
2. An der Uferstraße ist eine Fahrradstraße geplant, da hat sie gehört, dass dafür ein Planungsbüro eingeschaltet werden soll, um die Fahrradstraße zu planen – stimmt das und wozu?
3. Der Radweg vor Wackerbarth – da wurde immer gesagt, da muss es Fördermittel geben. Nun hat sie gehört, dass die Fördermittel schon da sind und sie wollte fragen, wann es losgeht. Kann man vor dem Winter noch damit rechnen, dass es in Ordnung gebracht wird?

Herr Wendsche:
Zu 1.: Zu den 250 T€ muss auch die Einnahme dagegen stehen. Es steht im HH auch eine 90 %ige Einnahmeförderung dagegen, der Eigenanteil sind dann 25 T€. Die Maßnahmen, die im Konzept stehen, werden vorbereitet. Was davon realisiert wird, wird bis zur nächsten Sitzung aufbereitet.
Zu 2.: Es ist richtig, dass dort ein Planungsbüro eingeschaltet wird. Zum Thema Uferstraße wurde im Bereich Dr. Müller gesagt, das macht nur richtig Sinn, wenn auch der Lückenschluss über die Festwiese mit der Anbindung an den Goldenen Anker an den regulären Radweg gebracht wird. Die Radwegsituation auf dem Stück Festwiese ist äußerst kritisch, weil dort permanent kreuzende Fahrzeuge von allen Seiten kommen. Dies funktioniert nicht mit nur kleineren Umbauten und für dieses Gesamtkonzept ist ein Planer eingebunden, der das vorbereitet in Abstimmung mit der Verwaltung.
Zu 3.: Die Fördermittel sind da und die Vorbereitungen dazu laufen. Die Verwaltung wird in der nächsten Sitzung berichten, wann es konkret wird.

 

1. Im HH sind jährlich 250 T€ für die Umsetzung des Fahrradkonzeptes. Wie ist das in diesem Jahr verwendet worden und ist es schon ausgegeben?
Hier realisieren wir ab November 2023 den Radweg an Wackerbarth für Baukosten ca. 85 T€ mit ca. 61 T€ Fördermittel. Weiterhin bereiten wir Fahrrad-Stellplätze am S-Bahn Halt Zitzschewig für Bau 2024 vor. Wir untersetzen planerisch die Machbarkeit des Radweges an der Winterkehle und es läuft aktuell eine Vorplanung zum Radweg im Waldpark (bis Sonnenleite). Damit sollte das Budget wohl ausgeschöpft sein.
3. Der Radweg vor Wackerbarth – da wurde immer gesagt, da muss es Fördermittel geben. Nun hat sie gehört, dass die Fördermittel schon da sind und sie wollte fragen, wann es losgeht. Kann man vor dem Winter noch damit rechnen, dass es in Ordnung gebracht wird?
Morgen (07.11.23) steht der Vergabebeschluss (SEA 16/23-19/24) auf der Tagesordnungsliste des SEA. Wenn beschlossen, erfolgt Bau ab November 2023 (winterungsabhängig) bis Ende des Jahres 2023.

Antwort aus der Verwaltung:

 

 

Weitere Beiträge

Anfragen

Thema Archiv

Anfragen der Fraktionsmitglieder Martin Oehmichen, Angela Zscheischler, Eva Oehmichen, Thomas Gey und Oliver von Gregory…
Aktuelles

Thema Archiv

die Pressemitteilung der Fraktion stellt den Sachverhalt so dar: Fraktion GRÜNE/ SPD kritisiert Vorhaben für…
Termine

Sitzungskalender

Unsere Termine: Januar Mi   3 17:30 Sitzung des Ältestenrates Rathaus, Ratssaal 18:00 Sitzung des Verwaltungs-…